Drucken

Bochumer Forschungswerkstatt für Glücksspiel und Gesellschaft

 

logo glueg

 

 

  

 

Digitale Bochumer Forschungswerkstatt für Glücksspiel und Gesellschaft

Grenzüberschreitendes Glücksspiel und deutsches Strafrecht - Strafanwendungsrecht, Veranstaltungsverbot, Geldwäsche

 

Donnerstag, 02. Juni 2022

16:00 Uhr

Zoom

 

Unsere nächste Digitale Forschungswerkstatt am 02. Juni 2022 wird sich aus strafrechtlicher Perspektive mit dem grenzüberschreitenden Glücksspiel befassen. Unser Referent Prof. Dr. Michael Kubiciel wird sich in diesem Rahmen mit den Fragen des Strafanwendungsrechts, des Veranstaltungsverbots und der Geldwäsche befassen. Die Veranstaltung beginnt um 16:00 Uhr und wird nicht länger als 17:30 Uhr andauern.

 

Prof. Dr. Dr. h.c. Michael Kubiciel ist Inhaber des Lehrstuhls für Deutsches, Europäisches und Internationales Straf- und Strafprozessrecht, Medizin- und Wirtschaftsstrafrecht an der Universität Augsburg. Er ist Verfasser zahlreicher Publikationen, von denen eine Vielzahl wirtschafts-, unternehmens- und glücksspielstrafrechtliche Bezüge aufweisen. Zudem ist er Co-Direktor der Forschungsstelle für E-Sport-Recht und Leiter der Forschungsstelle Unternehmensstrafrecht.

 

 

Anmeldeinformationen |

 

Falls das Thema Ihr Interesse geweckt hat, bitten wir Sie bis zum 14. Februar um eine formlose Anmeldung per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Kosten werden nicht erhoben. Wir freuen uns auf Ihr zahlreiches Erscheinen und eine anregende Diskussion im Anschluss an den Vortrag.

Bitte beachten Sie: Eine Teilnahme an der Veranstaltung ist nur unter Angabe des Klarnamens möglich, weil es ein Gebot der Höflichkeit und des offenen Diskurses gleichermaßen ist, dass für die Referenten erkennbar ist, zu wem und mit wem sie sprechen. Wir behalten uns vor, Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die nicht ihren Klarnamen verwenden, von der Veranstaltung auszuschließen.

 

 

Wir freuen uns darauf, Sie in unserem virtuellen Tagungsraum begrüßen zu dürfen.